Entlastung durch Reflexion

Fortlaufende Supervisionsgruppe

Supervision als Ort des Innehaltens entlastet im beruflichen Handeln. Durch das Einnehmen einer Vogelperspektive können persönliche Gefühle besprochen und reflektiert werden. Berufliche Komplexität in ihrer modernen Ausprägung geht mit einer Vielzahl von Funktionen und Widersprüchen einher. Diese werden im Rahmen der Supervisionsgruppe – mithilfe der anderen TeilnehmerInnen – erforscht und durch den gewonnenen Abstand bewältigbar.

Inhalte

  • Rollenkonfusionen im Kontext des eigenen Arbeitsauftrags verstehen
  • Dynamik im Team als Ausdruck der Bedürfnislage von KlientInnen und KundInnen verstehen
  • Innere Ambivalenzen entflechten

Die Gruppe lebt von der heterogenen Zusammensetzung unterschiedlicher professioneller Herkünfte und entlastet für zukünftiges professionelles Handeln. Die Erfahrungen und Perspektiven der Gruppensupervision multiplizieren sich gegenüber dem Einzelsetting.

Zielgruppe

FunktionsträgerInnen in Organisationen (Führungskraft, ProjektleiterIn, KoordinatorIn, MitarbeiterIn), interne/externe SupervisorInnen, BeraterInnen, TrainerInnen; (angehende) AusbildungskandidatInnen (Gruppendynamik, Supervision), die ihr berufliches Handeln reflektieren wollen.

Methoden

(Gruppen-) Supervision, Angewandte Gruppendynamik

Termine

26.02., 26.03., 23.04., 28.05. und 25.06.2019. Jeweils von 18:00-21:15 Uhr mit Pause.

Die Anmeldung erfolgt verbindlich für 5 Termine. Ab 8 TeilnehmerInnen. Keine Vorkenntnisse nötig. Fortlaufender Einstieg nach Absprache möglich. Anrechenbar als Ausbildungsveranstaltung nach den Richtlinien des ÖAGG, FS GDDG für GD 4.4.4., GD-TR 4.3.3. (2013) sowie für SVC anrechenbar.

Ort

beraterInnengruppe naschmarkt, Phorusgasse 12/5, 1040 Wien

Kosten

€ 520.- exkl. MwSt. für 5 Termine (á € 104.-)

Gruppenleitung

Andrea Sanz

Info und Anmeldung

Andrea Sanz

Mobil +43/699/11 50 70 41

— download pdf herbst 2018

— download pdf frühjahr 2019

Bitte entnehmen Sie die Stornobedingungen den AGBs.