Publikationen

  • Sanz, Tippe (2020) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Courage. Heft 04/2020.
  • Sanz, Volk (2020) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Führen undercover: Die unteren Führungsebenen in Bewegung. Heft 02/2020.
  • Sanz im Interview mit Christian Aigner, Günter Haberl & Angelika Markgraber (2020) „Das ist ein bisschen wie Klassensprecherin sein.“ Von der Einführung und Rücknahme der Funktion der Teamkoordination in einem österreichischen Player der Sozialszene. In: Zeitschrift Supervision. Heft 02/2020, S. 13-19.
  • Sanz, Schinnerl (2020) Führen aus der Mitte: Peer-Gruppencoaching als Ressource für Sandwich-Führungskräfte. In: Zeitschrift Supervision. Heft 02/2020, S. 36-44.
  • Sanz im Gespräch mit Angela Gotthard-Lorenz (2020) Eine Frage der Dosis…?! In: Zeitschrift Supervision. Eine Frage der Dosis: Macht, Kompetenz und andere Eitelkeiten. Heft 01/2020, S. 3-7.
  • Pesendorfer, Pechtl (2019) Körperorientierte Arbeit in Supervision und Coaching. In: Schwenk, Pechtl (Hrsg). Körper im Dialog. Theorie und Anwendungsfelder der Bioenergetischen Analyse. Gießen: Psychosozial-Verlag.
  • Pesendorfer (2019) Den Körper üben. In: Schwenk, Pechtl (Hrsg). Körper im Dialog. Theorie und Anwendungsfelder der Bioenergetischen Analyse. Gießen: Psychosozial-Verlag.
  • Sanz, Bayas-Linke: (2019) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Eines ist sicher: Ambivalenz. Heft 04/2019.
  • Sanz, Steinhardt (2019) Wenn ausgesperrte Täteranteile durch die Hintertüre herein kommen. Supervisorische Arbeit in feministischen Gewaltschutzeinrichtungen. In: Zeitschrift Supervision. Heft 04/2019, S. 42-50.
  • Tauber (2019) Arbeitswelt und Kooperation in Organisationen. Die Relevanz für Supervision – Hypothesen aus der Sicht von ExpertInnen (Abschlussarbeit zum Lehrgang „Supervision, Coaching, Organisationsberatung“, ÖAGG)
  • Pesendorfer, Pechtl (2018) Praxis körperbezogener Beratung. In: Zeitschrift Supervision. Verkörperte Beratung. Embodiment und Supervision. Heft 03/2018.
  • Sanz, Johnsson (2018) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Nachfolge…wer zu spät regelt, den bestraft das Leben. Heft 01/2018.
  • Sanz, Steinhardt, Tatra (2017) Der leidige Umgang mit dem Leid von Mitarbeiter_innen. Ein kritischer Erfahrungsbericht über den Boom von Handbüchern für Führungskräfte im Umgang mit psychischen Krisen von Mitarbeiter_innen. In: Zeitschrift Supervision. Heft 04/2017.
  • Sanz, Geißler-Piltz, Gschosmann (2017) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Ziemlich beste Freundinnen? Soziale Arbeit und Supervision. Heft 02/2017.
  • Gotthardt-Lorenz, Steinhardt (2016) Lehrsupervision heute: eine Sozialisationsinstanz im Umbruch. In: Freitag-Becker, Grohs-Schulz, Neumann-Wirsig (Hrsg) Lehrsupervision im Fokus. Vandenhoeck & Ruprecht: Göttingen, S. 31-43.
  • Gotthardt-Lorenz, Steinhardt (2015) Supervision für Traumafachkräfte im Schnittpunkt persönlicher, professioneller und organisationeller Herausforderung. In: Gahleitner, Frank, Leitner (Hrsg) Ein Trauma ist mehr als ein Trauma. Beltz Juventa: Weinheim & Basel, 208-220.
  • Haydn, Natter, Tauber (2015) Altersspezifische Personalpolitik und der Beitrag des AMS. Zentrale Ergebnisse einer aktuellen Studie im Auftrag des AMS Österreich. In: AMS Info 313/2015.
  • Kordon (2015) Glossary for Supervision and Coaching (ANSE/ECVision Project) In: Sanz, Tietel (Hrsg) Zeitschrift Supervision. Heft 02/2015.
  • Sanz, Tietel (2015) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Zugehörigkeit. Heft 02/2015.
  • Götz, Haydn, Tauber (2014-2016) (Redaktion und Beiträge) Bildungsberatung im Fokus. In: www.erwachsenenbildung.at.
  • Götz, Haydn, Tauber (2014) Bildungsberatung – Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf (IBOBB), Dossier In: www.erwachsenbildung.at.
  • Sanz, Gotthardt-Lorenz (2014) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Kooperationen. Heft 02/2014.
  • Sanz (2014) Kooperation unter Supervisor/-innen. Markante Ergebnisse aus sechs Interviews. In: Zeitschrift Supervision. Heft 02/2014.
  • Kordon (2012) Selbstständige Supervisorin und Mutter – (wie) geht das unter einen Hut? In: Zeitschrift Supervision. Heft 04/2012.
  • Kordon, Soukup (2012) ELF in international supervision: a nexus analysis approach. In: Seidlhofer, Jenkins, Mauranen (Hrsg) Journal of English as a Lingua Franca (JELF). De Gruyter Verlag.
  • Pesendorfer (2012) Zwischen Selbstformung und Fremdformatierung. Der Körper als Medium in der Beratung. In: Gsöllpointner (Hrsg) Medien der Beratung. Ästhetik, Methoden, Praxis. Wien: facultas.
  • Sanz, Hausinger (2012) (redaktionelle Verantwortung) Zeitschrift Supervision. Selbstständige. Heft 04/2012.
  • Steinhardt (2012) Teamsupervision als Container für die Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen? In: Zeitschrift Supervision. Heft 02/2012, S. 34-41.
  • Fengler, Sanz (2011) (Hrsg) Ausgebrannte TeamsBurnout-Prävention und Salutogenese. Klett-Cotta.
  • Götz, Haydn, Tauber (2011-2012) (Redaktion und Beiträge) Bildungsberatung im Fokus. In: www.erwachsenenbildung.at.
  • Kordon, Sanz, Überacker (Hrsg) (2011) Interkulturelle Kompetenz in Gruppen. Zeitschrift für Gruppendynamik und Organisationsberatung. Heft 03/2011. VS Verlag.
  • Pesendorfer (2011) Körper und Organisation. In: Tagungsband Fachtagung. Interkulturelles Lernen aus handlungsorientierter Perspektive. Körperkonzepte – Körperwahrnehung – Körperarbeit. Eigenverlag.
  • Überacker (2011) Aushandeln von Kulturunterschieden im 30 Minuten- Takt. Kulturelle Öffnung an der Schnittstelle mit Kunden und Kundinnen. In: Kordon, Überacker, Sanz (Hrsg) Zeitschrift für Gruppendynamik und Organisationsberatung. Heft 03/2011. VS Verlag.
  • Kordon (2010) Using English as a Foreign Language in International and Multicultural Consulting: Asset or Hindrance? In: Buona, Jamieson (Hrsg) Consultation for Organizational Change. Charlotte, USA.
  • Lehner, Sanz, Trotz (2009) Prozesse verstehen und gestalten. Zur Praxis von Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie. Visionen & Wege 7. Jahrbuch für Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie ÖAGG. Krammer Verlag Wien.
  • Sanz (2009) Wider die Subjektivierung von Burnout und Arbeit. Überlegungen zu einer gruppendynamisch orientierten Einzelarbeit. In: Amann, Majce-Egger (Hrsg) Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik. Heft 45/09.
  • Steinhardt, Reiter (2009) „Work Discussion“ – Lernen durch Beobachtung und Reflexion von Arbeitsprozessen. In: Diem-Wille, Turner (Hrsg) Ein-Blicke in die Tiefe. Die Methode der psychoanalytischen Säuglingsbeobachtung und ihre Anwendungen. Stuttgart: Klett-Cotta, S. 136-156.
  • Krassnitzer, Sanz, Tippe (2008) Veränderungsprozesse stabilisieren: Grundlagen, Instrumente und Praxiserfahrung. Zeitschrift für Gruppendynamik und Organisationsberatung. Heft 03/08. VS Verlag.
  • Möller, Steinhardt (2008) Coaching von Unternehmerinnen. In: Zeitschrift Supervision. Heft 03/2008, S. 3-11.
  • Sanz (2008) Burnout als Gruppenphänomen. Ein soziologisch-gruppendynamischer Beitrag zum Wandel der (Team-)Arbeit. In: Zeitschrift für Gruppendynamik und Organisationsberatung. Heft 02/08. VS Verlag.
  • Merx, Überacker (2007) Länderreport Österreich: 2 1⁄2 Jahre neues Gleichbehandlungsrecht: Entstehungsgeschichte – kritische Darstellung der Gesetze – Erfahrungen mit dem Antidiskriminierungsrecht und Diversity in der arbeitsrechtlichen Praxis. In: Infobrief Nr.8 des Forums gegen Rassismus.
  • Steinhardt (2007) Psychoanalytisch orientierte Supervision. Auf dem Weg zu einer Profession? Zur historischen, professionstheoretischen und empirischen Fundierung von psychoanalytisch-orientierter Supervision. Gießen: Psychosozial, 2. Auflage.
  • Überacker (2007) So divers ist Diversity Management. In: Bruchhagen, Koall (Hrsg) Diversity Outlooks – Managing Diversity zwischen Ethik, Profit & Antidiskriminierung. LIT Verlag.
  • Hager, Tauber, Rudolf (2006) Der VON INDEX zur Messung von Veränderungsbereitschaft in Transformationsgesellschaften. In: SWS-Rundschau, 46. Jahrgang, Heft 1/2006, S. 34-56.
  • Kordon (2006) you are very good – establishing Rapport in English as a lingua franca: the Case of Agreement Tokens. views 15/2.
  • Lehner, Müllner, Sanz, Trotz  (2006) (Hrsg) Hier und Jetzt. Gruppendynamik und gesellschaftliche Entwicklungen. Visionen & Wege 6. Jahrbuch für Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie ÖAGG. Krammer Verlag Wien.
  • Majce-Egger, Sanz, Schimek (2006) Reflexion der sozialen, kulturellen und ökonomischen Ressourcen der GD/DG und Planung weiterer Entwicklungsschritte. In: Lehner, Sanz, Trotz (Hrsg) Hier und Jetzt. Gruppendynamik und gesellschaftliche Entwicklung. Visionen & Wege 6. Jahrbuch für Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie ÖAGG. Krammer Verlag Wien.
  • Sanz (2006) Der gesellschaftliche Wandel der Arbeit und ausgebrannte Arbeitsteams. Burnout als Gruppenphänomen. In: Lehner, Sanz, Trotz (Hrsg) Hier und Jetzt. Gruppendynamik und gesellschaftliche Entwicklung. Visionen & Wege 6. Jahrbuch für Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie ÖAGG. Krammer Verlag Wien.
  • Schimek (2006) Personalentwicklung mit gesellschaftlicher Verantwortung In: Lehner, Müllner, Sanz, Trotz (Hrsg) Visionen & Wege, 6. Jahrbuch für Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie ÖAGG. Krammer Verlag Wien.
  • Datler, Steinhardt, Gstach (2004) Psychoanalytisch orientierte Beratung. In: Nestmann, Engel, Sickendiek (Hrsg) Das Handbuch der Beratung, Band 2: Ansätze, Methoden und Felder. Tübingen: DGTV-Verlag, S. 613-628.
  • Kordon (2004) Bedarfserhebung: Sprachenlernen an der Universität Wien. In: Mettinger, Schmölz (Hrsg) Publikation der Universität Wien, Tätigkeitsbericht 2001-2003.
  • Kordon (2004) Phatische Kommunikation in ELF. verbal newsletter 1/2004.
  • Sanz (2004) Potenziale gruppendynamischer Settings zur gesellschaftlichen Verortung von IdentitätsbastlerInnen. In: Fliedl, Pölzl, Tippe (Hrsg) Wir konstruieren Wirklichkeiten. Visionen & Wege 5. Jahrbuch für Gruppendynamik und Gruppenpsychotherapie ÖAGG. Krammer Verlag Wien.
  • Steinhardt (2004) Beratung als Unterstützungsmaßnahme im Prozess der beruflichen Integration. In: Schnoor, Rohrmann (Hrsg) Sonderpädagogik: Rückblicke – Bestandsaufnahmen – Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 135-141.
  • Steinhardt, Datler (2004) Psychoanalytische Überlegungen zur Wahrnehmung von Leitungsaufgaben in Organisationen. In: Fasching, Lange (Hrsg) Sozial managen. Grundlagen und Positionen des Sozialmanagements zwischen Bewahren und radikalem Verändern. Bern: Haupt, S. 213-231.
  • Tauber, Schaurhofer (2004) Man muss die Menschen lieben. In: Stoik, Posch (Hrsg) Akte Aktivierung. Aktivierende Methoden in der Gemeinwesenarbeit in Stadt- und Regionalentwicklung in Praxis und Theorie. Reihe Planung und Kommunikation. Materialien zu innovativen Projekten im Bereich Stadt & Landschaft (5), Wien.
  • Überacker (2004) Wie kommt Diversity in die Organisation? In: Hernsteiner – Fachzeitschrift für Managemententwicklung des Hernstein (International Management) Institutes 02/2004, 17. Jahrgang.
  • Kordon (2003) Phatic Communion in English as a lingua franca. verbal newsletter 2/2003.
  • Steinhardt, Korunka, Sauer, Lueger-Schuster (2000) Supervision in Österreich – erste Bestandsaufnahme und weiterführende Überlegungen. In: Zeitschrift Supervision. Heft 02/2000, S. 41-49.
  • Tauber (2002) Connecting People. Jugendliche Flüchtlinge und ihre PatInnen erzählen. Mit einem Beitrag von Tauber als Patin. In: Asylkoordination Österreich, Unicef Österreich (Hrsg), Wien.