Feldvorlesung 5

Ziemlich beste Freunde*innen?! – Gruppendynamik in Supervision und Coaching

06
JUN

Historisch verwoben haben Gruppendynamik und Beratungssettings – wie Supervision und Coaching – seit jeher ein großes Naheverhältnis. Sie verbindet eine Vielzahl an Referenztheorien (Sozialforschung, humanistisches Menschenbild und Tiefenpsychologie). Darüber hinaus befruchten einander Angewandte Gruppendynamik und der Arbeitsweltbezug zugunsten einer politischen Dimension bei der Arbeit mit Gruppen und Teams in Organisationen, die aktuell wieder an Bedeutung gewinnt.

In der Feldvorlesung, die unter anderem mit unserer Beraterin Andrea Sanz als Referentin statt findet – wird kursorisch skizziert, worin die verschiedenen Wurzeln liegen und wie sie einander in der theoretischen und praktischen Beratungs-Arbeit ergänzen. Anhand von Beispielen wird die Wirksamkeit gemeinsamer Bezugsysteme in Coaching und supervisorischen Formaten herausgearbeitet:

  • Bezug zu Hier & Jetzt im konkreten Beratungssetting
  • Zielorientieurng bei gleichzeitiger Ergebnisoffenheit
  • Prozesshaftes Arbeiten und relative Unstrukturiertheit
  • Umwelt- und Feldbezug sowie Kontextualisierung

Für die Veranstaltung können 3 Einheiten gemäß den Ausbildungsrichtlinien zum/zur GruppendynamikerIn 4.1.1. (Gruppendynamische Theorie & Praxis) der Fachsektion GDDG im ÖAGG angerechnet werden.

Termin

06. Juni 2019, 10-13 Uhr

Ort

1070 Wien, Kaiserstraße 76

Info & Anmeldung

Cornelia Kohlross-Gittenberger
cornelia_kohlross@yahoo.de
+ 43 699 11201969
www.gddg.at